Wie die britische Monarchie funktioniert

Großbritannien ist seit Ende des 17. Jahrhunderts eine konstitutionelle Monarchie.

Die Queen ist zwar das Staatsoberhaupt, aber sie verhält sich politisch neutral. Sie hält keine politischen Reden und darf kein politisches Amt übernehmen. Sie darf noch nicht einmal wählen.

Über die politischen Entscheidungen stimmt ein gewähltes Parlament ab. Gesetze treten allerdings erst in Kaft, nachdem die Königin ihre Zustimmung gegeben hat (Royal Assent).

Heißt das, dass die Königin den ganzen Tag Gesetzesvorlagen unterschreibt?

Nein, die Königin gibt ihr Royal Assent nicht persönlich. Dafür ist das Privy Council zuständig, eine mittelalterliche Institution, die einst die engsten Berater des Königs umfasste und heute aus 600 Mitgliedern des Parlaments, der Justiz und der Kirche besteht.

Aber was genau tut dann die Queen?

Am Tag nach den Wahlen lädt die Queen den Vorsitzenden der Siegerpartei in den Buckingham Palace ein und bittet ihn, Premierminister zu werden und eine Regierung zu bilden.

Sie eröffnet das Parlamentsjahr mit einer Rede (Queen’s Speech), die von der Regierung vorbereitet wird und die Pläne für neue Gesetzesentwürfe enthält.

(Contains Parliamentary information licensed under the Open Parliament Licence v1.0.)

Am Ende der Legislaturperiode löst sie das Parlament auf.

Die Queen repräsentiert das Land nach außen. Sie reist in andere Länder und empfängt ausländische Gäste.

Auch innerhalb des Landes reist die Queen zu wichtigen Sport- und Kulturveranstaltungen. Sie gewährt Ehren für besondere Leistungen und fördert gemeinnützige Arbeit. Die königliche Familie unterstützt etwa 3.000 gemeinnützige Organisationen.

Advertisements

5 thoughts on “Wie die britische Monarchie funktioniert

  1. England ist eine parlamentarische Monarchie,
    bei der konstitutionellen Monarchie hätte die Queen mehr macht und wäre nur durch die Verfassung beschränkt.

    also nur nur ein Fehler in der Überschrift 😉

    1. Liebe kleine Korrektur (netter Name :-), gehst Du auf allen Blogs rum und schaust nach kleinen Korrekturen?), hab lieben Dank für Deinen Kommentar. Zuerst dachte ich, mir ist hier ein Übersetzungsfehler unterlaufen, da ich mit englischen Quellen gearbeitet habe und constitutional monarchy sowohl als konstitutionelle als auch als parlamentarische Monarchie übersetzt werden kann. Jetzt habe ich aber nochmal eingehend recherchiert und komme zu sehr widersprüchlichen Aussagen. Ich habe mich jetzt also entschlossen die Überschrift einfach in britische Monarchie zu ändern und zu gegebener Zeit noch einmal tiefgründiger zu recherchieren. Vielleicht kannst Du mir eine zuverlässige Quelle nennen? Liebe Grüße, Peggy

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s