Sitzen und Lesen

Der Sommer ist zu Ende. Vorbei die Zeit, in der man sich mit einem Buch auf die Parkbank setzt und für einige Stunden in eine andere Welt eintaucht. Und deshalb sind sie jetzt zu meinem Bedauern verschwunden: die Buchbänke, die Greenwich diesen Sommer verschönert haben. Am 7. Oktober werden sie am Southbank Centre versteigert. Aber unser Garten ist leider zu klein für so ein Schmuckstück. Zu Erinnerung bleiben mir ein paar Fotos. Könnt Ihr erraten, welche Bücher hier ihre Seiten aufgeschlagen haben? Kleiner Tipp: ein Buch würde man in die Kategorie Kinder- und Jugendbücher einsortieren. Das andere ist ein Sachbuch. Ich hätte gern noch eine dritte Bank hochgeladen, aber da hat mein WordPress gestreikt.

Summer is over. No more sitting on a park bench for hours to read a book. Therefore the lovely book benches have gone too. They will be sold at a public auction at the Southbank Centre on 7th October. Unfortunately, our garden is far too small for such a gem. But as a memento I have kept some pictures. Can you guess, which books the benches reveal between their pages? One clue: One book would be categorized as children’s book, the other is a non-fiction book. I wanted to upload a third bench, but my WordPress went on strike.

Book Bench Greenwich

Book Bench Greenwich

 

Advertisements

37 thoughts on “Sitzen und Lesen

    1. Ein Männlein steht im Walde ist gut… 🙂 wie ich gerade Petra schrieb, ist es Darwin. Da ist der Künstler sehr frei mit der Interpretation umgegangen. Die Bänke sind übrigens bequemer als sie aussehen. Ich habe sie allerdings keinem Langzeittest unterzogen.

  1. Wie schön! Ich habe im Urlaub auch fünf oder sechs Bänke entdeckt, die Bilder habe ich noch gar nicht gepostet. Das muss ich unbedingt nachholen. (Und welche habe ich eigentlich in Greenwich fotografiert?)
    @anglogermantranslations, ich fand sie recht bequem.
    Ich denke auch, dass die erste Bank das Dschungelbuch zeigt. Das zweite Bild wirkt auf mich wie eine Schöfungsgeschichte, der Weltenbaum oder so. Aber ein Sachbuch? Wie werde ich stark wie ein Baum?

    1. Interessant, dass Du die Schöpfungsgeschichte darin vermutest. Es ist Darwins Origin of Species, also eigentlich das Gegenbuch dazu. Wäre interessant zu wissen, warum der Künstler diese Darstellung gewählt hat.

      1. Oh, das ist tatsächlich erstaunlich. Wobei die Darstellung durchaus die richtigen Assoziationen wecken könnte: Ein Baum mit vielen Ästen und Wurzeln, an denen man die verschiedenen Arten und Unterarten gruppieren könnte, als Symbol für die Evolutionstheorie. Das hat bei mir nur nicht funktioniert. 🙂

  2. Jetzt kann ich nicht mal mehr glaubhaft versichern, dass ich beides gewusst (geahnt oder was auch immer habe) 🙂 Sehr schöne Bänke sinds, da hätte ich mich gerne mal niedergelassen. Danke für die Bilder, liebe Peggy.

    Liebe Grüße aus Freiburg

  3. Liebe Peggy, die Rätsel sind ja bereits gelöst, aber die Bänke sind trotzdem wunderschön anzusehen, aber mein “Im Wald der gehängten Waffen” möche ich darin nicht wirklich lesen! L.G. Martina

  4. Liebe Peggy, ich habe bemerkt,dass ich bei meinem Kommentar einen Fehler gemacht habe. Das Buch heisst: “Im Wald der gehängten Füchse”. Ich hoffe, dass du mir verzeihst. Hab einen guten Tag. L.G.

  5. Das sind wundervolle Kunstwerke, liebe Peggy! Unsere Buchfeen sind jetzt ausser Rand und Band und möchte uuuuunbedingt eine Buchbank haben, was ich gut verstehen kann.
    ist der Künstler bekannt? Wie viel vermutet man wohl für die Bänke zu bekommen? Du musst uns bitte auf dem Laufenden halten!
    Herzliche Grüße, Dina

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s