Es geht wieder auf Entdeckungsreise

Nach einem sehr fleißigen ersten Halbjahr habe ich mir nun ein bisschen Urlaub verdient. Am Montag setzen der Kleine Entdecker und ich uns unsere Rucksäcke auf und erkunden mit der Eisenbahn zwei Wochen lang Kent und Sussex. Der Kleine Entdecker freut sich schon sehr auf Sandwich. Er ist sich noch nicht sicher, ob er dort ein Ham Sandwich oder ein Cheese Sandwich essen wird. Und auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin besuchen wir noch einmal Dover Castle. Ich freue mich besonders auf Broadstairs und Bleak House.

Unsere geplante Reiseroute
Unsere geplante Reiseroute

Im letzten Jahr haben wir bereits eine viertägige Probefahrt gemacht, die uns zum Schluss in die Turner Contemporary in Margate geführt hat. Ich hatte ursprünglich vor, noch zwei, drei Tage weiter zu fahren, aber es war das Ende der Ferien und die Aufnahmefähigkeit des Kleinen Entdeckers war einfach ausgereizt. Ich hoffe, dass wir dieses Jahr zu Ferienbeginn die vollen zwei Wochen schaffen. Aber falls es doch zu anstrengend wird, ist unser Zuhause ja nie mehr als zwei Stunden entfernt.

Letztes Jahr haben wir unteranderem den hübschen kleinen Ort Whitstable besucht.
Letztes Jahr haben wir unter anderem den hübschen kleinen Ort Whitstable besucht.

Einige von Euch haben es ja bereits bemerkt, ich habe mich in den letzten Tagen bei Instagram angemeldet. Ich werde also versuchen, von der Reise zwischendurch an paar Eindrücke über Instagram, Facebook und Twitter zu posten. Nach meinem Urlaub geht es auch hier auf dem Blog weiter. Zurzeit lese ich ein interessantes Buch über die Glorious Revolution. Allerdings werde ich voraussichtlich nur noch einmal monatlich posten.

Das Wetter hätte für diese Jahreszeit sicherlich etwas sommerlicher sein können. Aber für Fotos ist der dramatische Himmel ein Traum.
Das Wetter hätte für diese Jahreszeit sicherlich etwas sommerlicher sein können. Aber für Fotos ist der dramatische Himmel ein Traum.

Ansonsten freue ich mich wieder auf einen regen Austausch mit meinen Bloggerkollegen und bedanke mich ganz herzlich bei Queen Elizabeth II. Ihr Besuch in Deutschland hat einen nie dagewesenen Besucheransturm auf meinem Blog ausgelöst. Schön, dass die Animositäten über den möglichen Brexit das Interesse an englischer Kultur bislang nicht zerstören konnten.

Und Kinder lassen sich in ihrem Entdeckerdrang ohnehin nicht vom Wetter aufhalten.
Und Kinder lassen sich in ihrem Entdeckerdrang ohnehin nicht vom Wetter aufhalten.
Advertisements

62 thoughts on “Es geht wieder auf Entdeckungsreise

  1. Hallo Peggy,
    schoen, wieder von Dir zu lesen. Ich freue mich schon ueber weitere Berichte und Fotos, auch auf Twitter und Instagram.
    Hab’s fein, und eine schoene Reise,
    Pit

    1. Danke, liebe Martina, der Kleine Entdecker ist schon ganz aufgekratzt. Mittlerweile habe ich die letzten Projektarbeiten vor meinem Urlaub zum Abschluss gebracht. Und jetzt fange ich mal an zu packen…

  2. Es ist immer wieder ein Genuss, mit Dir und dem kleinen Entdecker durch England zu reisen. Schade, dass Du nun weniger häufig posten wirst, auch wenn ich bloss ein sehr stiller Mitreisender bin.
    Was den Brexit betrifft, da zeigt sich doch vor allem eines: dass so ziemlich alle Seiten die EU als ein fast ausschliesslich wirtschaftliches Gebilde verstehen, das am Ende vor allem den Einzelstaaten Vorteile bringen sill. Es hat nix mit kultureller, ethischer,oder sozialer Gemeinschaft zu tun. Das ist sehr schade. Jedenfalls trägt so ein Blog wie Deiner sicher mehr zu diesem Gemeinschaftsgefühl, zu einem einander besser kennen- und verstehenlernen bei, als die Institution EU, so wie sie sich derzeit darstellt.
    Liebe Grüsse
    Kai

    1. Du sprichst mir aus der Seele, Kai. Ich wünschte, mehr Europäer würden erkennen, wie abwechslungsreich und faszinierend unser Kontinent ist. Lieben Gruß aus Sandwich, wo wir gerade angekommen sind und uns ein bisschen ausruhen, bevor wir uns hier in unserem Inn ein zünftiges Pub-Dinner genehmigen.

      1. Liebe Peggy,
        dann hoffe ich, der kleine Entdecker hat auch ein Original-Sandwich bekommen. Pub Dinner? Ist das so was wie Pub Grub? Ich bin Mitte der 70er bis Anfang der 80er regelmäßig von Aachen aus mit dem Translation-Ticket selig über Ostern 2 Wochen nach Victoria gefahren, habe in London in einem Student Hostel übernachtet und bin tags- und nachtsüber einfach so durch London gelaufen. Da gab es dann in den eher abseitigen Pubs abends etwas, das haben die Pub Grub genannt. Das waren köstliche Dinge wie Bangers & Mashes, Scotch Eggs, Pies und so. Ich habe es geliebt. Dazu ein Bitter oder zwei und man konnte davon gut leben. Das war gar nicht sooo teuer, wie sonst alles in London und irgendwie so ne Art Hausmannskost. Man konnte ja glücklicherweise nie genau sehen, um was es sich eigentlich handelte, und hatte dazu auch noch diese wunderbar britische Pub-Atmosphäre…
        So, nun hör´reich schon wieder auf, fiel mir nur gerade noch so ein bei Deinem Pub Dinner…
        Liebe Grüsse
        Kai

  3. Hallo Peggy,
    schön wieder von Dir zu lesen. Wie ich Dir schrieb waren wir im Mai in Broadstairs, toller Ort. Meine Kinder liebten die Viking Bay und Stone Bay. Haben in Broadstairs guten Fish & Chips im Aqua 43 gegessen und einen absolut tollen Cream Tea in Bessie`s Tea Parlour genossen (Ambiente aus den 50er Jahren, etwas teurer dort, aber für einmal unbedingt zu empfehlen). Wir saßen an der Treppe, unten ist die Backstube, ich sage Dir da strömte uns ein herrlicher Duft entgegen. Haben uns auf Deinen Bericht hin auch die Turner Ausstellung (Margate) angesehen. War toll, nur meine Kleine (5 Jahre jung) war nicht begeistert, denn in einem Raum liegt (oder lag, weiß nicht ob es immer noch so ist) eine lebensgroße Puppe am Boden und dort ging Sie dann nicht mehr weiter. Sie ließ meine Hand nicht mehr los und zog mich mit voller Kraft zum Ausgang. Ich wünsche Euch einen wunderschönen Urlaub und beneide Dich, liebe Grüße, Bernd

    1. Hallo Bernd, uns hat Broadstairs auch sehr gefallen. An eine Puppe in der Turner Contemporary kann ich mich nicht erinnern. Aber ich glaube, dort haben sie hauptsächlich wechselnde Ausstellungen. Daher ist es natürlich Glückssache, ob das, was gezeigt wird, gefällt. Wir sind mittlerweile in Deal angekommen und schauen von unserem hübschen Zimmer aufs Meer. Viele Grüße an Euch alle, Peggy

  4. Peggy, ich finde es schon ein bisschen traurig, dass Du mit dem kleinen Entdecker unterwegs bist. Ich wollte Dich nämlich eigentlich fragen, ob wir uns nächste Woche auf ein kleines Eis im Foot Tunnel oder so treffen können. Wünsche euch weiterhin schöne Erlebnisse! Liebe Grüße!

  5. Mir bleibt wieder mal mich den guten Wünschen anzuschließen. Schön, dass Du wieder da bist und gute Eindrücke Dir und dem Entdecker zugleich!

  6. Ich bin spät dran, Peggy, ich schließe mir den andern Lesern an und sage “toll, dass du wieder da bist!” und wünsche dir eine feine Reise mit deinem kleinen Entdecker. Egal wo ich bin, erlebe ich die Menschen um mich herum als sehr anglophil, die eine oder andre Ausnahme überhöre ich einfach. 😉 Viel Spaß!
    Dina & co

    1. Hallo, liebe Dina. Vielen Dank! Für gute Wünsche ist es ja nie zu spät. Wir sind heute wieder heimgekehrt. Jetzt heißt es Fotos aussortieren und die vielen Eindrücke einsinken lassen. Ganz liebe Grüße, Peggy

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s