Unterwegs in Europa

Grenzwertig

Es ist acht Uhr morgens. Wir sind froh, dass wir den Eurotunnel ohne Verzögerungen hinter uns gelassen haben, denn vor uns liegt ein langer Reisetag. Auf der französischen Autobahn schnurrt es. Der Berufsverkehr kommt erst langsam in die Gänge. Plötzlich, kurz vor der belgischen Grenze, rote Bremslichter auf allen Spuren. Barrikaden versperren die Weiterfahrt. Ein großes Umleitungsschild führt uns die einspurige Abfahrt runter. Alle ordnen sich ein und tuckern im Schritttempo weiter. Eine Baustelle? Hoffentlich gibt’s keinen Stau. Da sehen wir sie: Soldaten mit schusssicheren Westen, die Maschinengewehre im Anschlag. Die Männer scannen jedes Auto mit langen, prüfenden Blicken. Wir drehen eine Runde auf einem Kreisverkehr und dürfen wieder auf die Autobahn zurück. Ist das das Europa der Zukunft?

Solidarisch

Gegen zehn Uhr auf einem namenlosen Parkplatz. Auf dem Weg ins Toilettenhäuschen kommt mir eine stämmige junge Frau entgegen – die Haare tiefschwarz gefärbt, drei symmetrisch angebrachte Lippenpiercings. Wir sind kaum aneinander vorbeigelaufen, da dreht sie sich um und sagt in einem melodischen Akzent, der sie als Polin preisgibt: „There is no toilet paper. I have some in my car, if you want some.“ Mit ihrer dunklen, vollen Stimme klingt es fast wie ein Lied – eine Ode an ein freies und friedliches Europa, wo sich alle gegenseitig helfen.

Geltungsbedürftig

Mittagspause im Burger King kurz hinter Dortmund. Hinter uns tritt eine große, blonde Frau mit ihrer ebenso blonden, aber noch nicht ganz so großen Tochter ein. „Das ist aber eine Ausnahme, dass wir so einen Müll essen“, wirft sie lautstark in die domartige Halle, sodass ihre Stimme, die mich an meine damalige Biologielehrerin erinnert, alles andere übertönt. „Wir essen das nur, weil wir heute unterwegs sind!“ Als sie an der Kasse neben mir steht, holt sie einen Fünfeuroschein raus und ist sichtlich überrascht, als ihre Bestellung mehr als zehn Euro kostet. „Ich hatte keine Ahnung, dass es hier so teuer ist. Ich wohne im Ausland.“, erklärt sie laut, damit auch das junge Pärchen, das in der hintersten Ecke die Köpfe zusammensteckt, Bescheid weiß, dass sie sich in der Gegenwart einer Weltgewandten befinden, einer Europäerin, die in diesem popeligen Burger King kurz hinter Dortmund nur absteigt, weil lange (noch nahezu) grenzenlose Autofahrten hungrig machen. Ich nehme mein Tablett und schlängele mich durch das Restaurant. Links höre ich holländische Stimmen, rechts polnische und hier und da englische Wortfetzen und muss leise schmunzeln.

Advertisements

21 thoughts on “Unterwegs in Europa

    1. Hallo Pit, ich bin mittlerweile angekommen. Ich bleibe während der Sommerferien in unserem deutschen Ferienhaus. Wenn ich einen Laptop und Internetanschluss habe, kann ich ja von überall arbeiten, und das Sommerwetter ist hier im Nordosten Deutschlands einfach besser 🙂 Lieben Gruß, Peggy

  1. Vielen dank für die erklärung! Wir sind auch um den kreisel kurz vor belgien gefahren. Am Samstag abend um kurz vor 9. Da war keiner der kontrolliert hat und wir haben uns gewundert warum wir den kleinen umweg fahren mussten. Ich hoffe ihr seid gut angekommen!

  2. Hi Peggy, da warst du ja ganz in meiner Nähe.
    Diese Geshichte in der Burger-Bude, hach, so typisch, dieser vorwurfsvolle-fordernde Tonfall mancher Menschen kommt hier leider häufiger vor, nicht nur bei Durchreisenden 😉
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit und liebe Grüße, Annette 🙂

  3. Hi Peggy. I enjoyed the reading. Europe is changing whether we like it or not. But we cannot have enough of the good inspiring stories .
    Wish you a happy journey ❤
    Hanna

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s