Jorvik: Ein Besuch bei den Wikingern

25. Oktober 975: Die Stadt strahlt im goldenen Herbstlicht. Das milde Wetter hat die Menschen aus Ihren Häusern gelockt. Vielleicht ist es der letzte schöne Tag des Jahres, bevor der Winter Northumbria in eisige Schauer hüllt. Am Ufer des Ouse sitzen Kinder im Sand. Versunken beugen sie sich über ein Spielbrett. Der Hornarbeiter, ein bärtiger Hühne, steht vor seinem neu errichteten Haus und schnitzt einen … Continue reading Jorvik: Ein Besuch bei den Wikingern

Constantine und die Schlacht um Britannien

Während die schottische Nation in der Wiege lag, formte sich auch im Süden Britanniens ein neues Königreich. Die Angeln, Sachsen und Jüten hatten nach dem Zusammenbruch des Römischen Reiches begonnen, den Südosten Britanniens zu besiedeln. Ebenfalls der Bedrohung durch die Wikinger ausgesetzt, hatten sich die einst uneinigen Kleinfürstentümer unter König Athelstan zu einem mächtigen Reich zusammengeschlossen, dem Land der Angeln. Nachdem Athelstan die Wikinger aus … Continue reading Constantine und die Schlacht um Britannien

Sticky post

Kenneth MacAlpin und die Geburt Schottlands

Wer sind eigentlich die Schotten? Die Römer verwendeten das Wort Scoti für die gälischen Piraten, die die Westküste Britanniens unsicher machten. Wann genau sich die Gälen, irisch-stämmige Kelten, in Schottland niederließen ist ungewiss. Im 8. Jahrhundert jedenfalls siedelten die Gälen bereits seit längerer Zeit an der Westküste, während die Pikten im Osten lebten. Man begegnete sich mit Misstrauen und häufig sogar offener Feindschaft. Mal dominierten … Continue reading Kenneth MacAlpin und die Geburt Schottlands