Rudyard Kipling: The Reeds of Runnymede

At Runnymede, at Runnymede, What say the reeds at Runnymede? The lissom reeds that give and take, That bend so far, but never break, They keep the sleepy Thames awake With tales of John at Runnymede.   At Runnymede, at Runnymede, Oh, hear the reeds at Runnymede: ‘You musn’t sell, delay, deny, A freeman’s right or liberty. It wakes the stubborn Englishry, We saw ’em … Continue reading Rudyard Kipling: The Reeds of Runnymede

Das Vermächtnis von Runnymede

Goldenes Herbstwetter. Nach mehreren Tagen Regenwetter steht die Sonne an einem makellos tiefblauen Himmel und das feuchte Gras glitzert in ihrem Schein. Bei solchem Wetter kann man nicht zu Hause sitzen. Da ich mich in den letzten Wochen mit Magna Carta beschäftigt habe, schlage ich meiner Familie ganz uneigennützig vor, einen Ausflug nach Runnymede zu machen. Runnymede – der Ort, an dem King John 1215 … Continue reading Das Vermächtnis von Runnymede