Children at the London Science Museum

Kleiner Entdecker im Science Museum

Ich muss gestehen, Physik und Chemie gehörten in der Schule nicht zu meinen Lieblingsfächern. Der Unterricht war einfach zu trocken und abstrakt. Deshalb wäre ich vermutlich ohne den Kleinen Entdecker nie ins Science Museum gegangen. Gut, dass ich ihn habe, denn sonst wäre mir wahrlich etwas entgangen. Vor kurzem waren wir in der Sonderausstellung „Robots“, die dort bis zum 3. September 2017 läuft. Kleiner Entdecker interessiert … Continue reading Kleiner Entdecker im Science Museum

Memorial to heroic self sacrifice in London's Postman' s Park

Helden

Wer ist ein Held? In meiner (ostdeutschen) Kindheit waren die Partisanen Helden. Ich erinnere mich an Fotos und Kurzporträts im Pionierleiterzimmer von jungen Menschen, eigentlich noch Kindern, die im Kampf gegen Faschisten ihr Leben ließen. Wenn ich heute daran zurückdenke, kommen mir gleichzeitig unweigerlich Bilder von Kindersoldaten in Afrika und im Nahen Osten in den Sinn. Später hießen meine Helden Odysseus oder Siegfried. Der Begriff … Continue reading Helden

Dressing up and pretending to be a firefighter in the Great Fire of London

Fire! Fire! Die heißeste Ausstellung des Jahres

Zurzeit experimentiere ich auf Instagram, Facebook, Twitter und Google+ mit kleinen Wochengeschichten. Von Montag bis Freitag poste ich jeweils ein Foto zu einem bestimmten Thema. Diese Woche habe ich meine Leser in die Ausstellung „Fire! Fire!“ im Museum of London mitgenommen. Da ich der Ausstellung mit fünf Fotos nicht gerecht werden kann, erzähle ich heute auf dem Blog weiter. Occasionally I get requests from international … Continue reading Fire! Fire! Die heißeste Ausstellung des Jahres

Lost Souls at Cross Bones Graveyard

Unterwegs in Southwark: Cross Bones Graveyard

Über die blaue Eisenbrücke rollt ein Zug in die London Bridge Station. Dahinter fällt der Blick auf die neuesten architektonischen Errungenschaften der City – den Walkie-Talkie und den Cheese-grater. Lärm erfüllt die abgasgeschwängerte Luft: Quietschende Zugbremsen, kreischende Trennschleifer, wummernde Presslufthämmer und jaulende Sirenen versuchen sich gegenseitig zu übertönen. Dem Ausdruck „Ruhe in Frieden“ kommt hier eine ganz neue Bedeutung zu. Zugegeben, Cross Bones Graveyard ist … Continue reading Unterwegs in Southwark: Cross Bones Graveyard

Maria Merian: Menelaus Blue Morpho Butterfly

Maria Merian’s Butterflies in der Queen’s Gallery

Als Maria Sibylla Merian 1647 in Frankfurt am Main geboren wird, befindet sich Europa im Schlussakt eines der bittersten Konflikte, die der Kontinent bis dahin erlebt hat – dem Dreißigjährigen Krieg. Trotz der Verheerungen keimt jedoch bereits ein neues Zeitalter herauf. Um 1650 beginnt, was man heute die Epoche der Aufklärung nennt, die es der Tochter eines Verlegers und Kupferstechers ermöglicht, eine anerkannte Naturwissenschaftlerin und … Continue reading Maria Merian’s Butterflies in der Queen’s Gallery

Britische Frühgeschichte und Stonehenge im British Museum Sticky post

Britannien erwacht – eine Reise in die Steinzeit

Auch wenn es momentan Viele nicht wahrhaben wollen – Britannien war lange Zeit ein fester Bestandteil Europas und verdankt seine Besiedlung der Einwanderung aus den unterschiedlichsten Gegenden des Kontinents. Zum Ende der letzten Eiszeit, um 10.000 BC, formten große Teile des Ärmelkanals und der Nordsee eine feste Landmasse, die sich etwa vom heutigen Sussex bis Frankreich im Süden und von Yorkshire bis Dänemark im Norden … Continue reading Britannien erwacht – eine Reise in die Steinzeit

Die alte Mauer des Marshalsea Prison

Charles Dickens‘ London: Marshalsea Prison

„Thirty years ago there stood, a few doors short of the church of Saint George, in the Borough of Southwark, on the left hand side of the way going southward, the Marshalsea Prison. It had stood there many years before, and it remained there some years afterwards; but it is gone now, and the world is none the worse without it.” Little Dorrit, Book the … Continue reading Charles Dickens‘ London: Marshalsea Prison

Das Monument in London ist ein Denkmal für das Große Feuer von 1666

Samuel Pepys und das Große Feuer von London

Vor einigen Wochen waren wir in der Samuel-Pepys-Ausstellung „Plague, Fire, Revolution“ im National Maritime Museum in Greenwich. Die Ausstellung führt den Besucher an der Seite von Samuel Pepys ins London des späten 17. Jahrhunderts. Samuel Pepys war kein Adliger oder bedeutender General. Er stammte aus einfachen Verhältnissen, die wir heutzutage vielleicht als untere Mittelschicht bezeichnen würden. Er besuchte jedoch die Universität und stieg nicht zuletzt … Continue reading Samuel Pepys und das Große Feuer von London

Die Vereitelung des Gunpowder Plots wird seit 400 Jahren mit Freudenfeuern gefeiert.

Guy Fawkes und der Gunpowder Plot

Bald ist es wieder soweit: Am 5. November werden überall in England Feuer angezündet. Kinder basteln in der Schule Puppen aus Pappe und Lumpen, die symbolisch auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden. Woher kommt dieser archaisch anmutende Brauch, der sich hinter dem Namen Guy Fawkes Night oder Bonfire Night verbirgt? Alles begann im April 1604… Guy Fawkes, der sich selbst Guido nannte, kämpfte bereits seit mehreren … Continue reading Guy Fawkes und der Gunpowder Plot